Die Alte Dampf­bä­cke­rei

alte Schreibmaschine

Schon der Name Alte Dampf­bä­cke­rei läd zu einer Ent­de­ckungs­rei­se ein … und­zwar auf eine ganz beson­de­re.

Spon­ta­ne Aus­flü­ge sind die bes­ten

Vor eini­ger Zeit ver­kün­de­te mei­ne Mum, dass wir einen Aus­flug machen und sie mir nicht ver­rät wohin. Sie hät­te da etwas ent­deckt und das wür­de mir ganz sicher gefal­len. Das waren die Infos, die ich hat­te, als ich zu ihr ins Auto stieg. Auf der einen Sei­te sind sol­che Über­ra­schun­gen ganz span­nend, aber ich weiß eigent­li­ch lie­ber was auf mich zukommt. Und da ich bei der letz­ten Akti­on die­ser Art am Ende angst­er­füllt auf dem Rücken eines Pfer­des saß … nun­ja.

Die­ses Mal soll­te es aber etwas weni­ger auf­re­gend wer­den, dafür aber beson­ders span­nend, denn an unse­rem Ziel gab es unheim­li­ch viel zu ent­de­cken.

Eingang und Innenhof Alte Dampfbäckererei

Innenhof der Alten Dampfbäckerei

gemütliches Kaffeetrinken in nostalgischer Umgebung

Das per­fek­te Aus­flugs­ziel fürs Wochen­en­de

Die Alte Dampf­bä­cke­rei ist ein Café mit Muse­um in dem zu selbst­ge­ba­cke­nem Kuchen und fri­schem Kaf­fee eine ganz beson­de­re Zeit­rei­se ser­viert wird. Man durch­schrei­tet das grü­ne Tor und ist in einer ande­ren Welt.

Cafe in der alten Dampfbäckerei

Ich war am Anfang etwas erschla­gen, da man gar nicht weiß wohin der Bli­ck zuer­st wan­dern soll. Über­all sind klei­ne und gro­ße Details.

Backutensilien in der Alten Dampfbäckerei

Cafe und Arbeitsschuhe

Wäschemangel und alte Waschküche

Die Alte Dampf­bä­cke­rei ist wie eine Zeit­rei­se

Es liegt Nost­al­gie in der Luft, wenn man die alten Hal­len der ehe­ma­li­gen Dampf­bä­cke­rei betritt. Das Muse­um nimmt sei­ne Besu­cher mit auf eine Zeit­rei­se und zeigt neben alten Backu­ten­si­li­en auch vie­le Din­ge die damals zum täg­li­chen Leben gehör­ten. Der alte Dampf­back­ofen und die klei­ne Wasch­kü­che kön­nen eben­so bestaunt wer­den wie die ehe­ma­li­gen Schlaf­räu­me der Bäcker und Gesel­len.

altes Stallfenster

Ferienwohnung in der alten Dampfbäckerei

Die Feri­en­woh­nun­gen laden zum Ver­wei­len ein

Wem ein kur­zer Besu­ch nicht aus­reicht, der kann sich auch direkt ein­quar­tie­ren und einen län­ge­ren Auf­ent­halt nut­zen um die Bern­stein­stadt und das angren­zen­de Umland zu erkun­den. Die Alte Dampf­bä­cke­rei bie­tet zwei Feri­en­woh­nun­gen und auch für durch­rei­sen­de Rad­fah­rer gibt es drei Bet­ten zu einem sehr fai­ren Preis.

bepflanzter alter Koffer

Nostalgie

alter Werkzeugschrank

Ein Besu­ch lohnt sich auf jeden Fall. Viel­leicht auch mit den Eltern oder Groß­el­tern, denn sie wer­den jede Men­ge All­tags­ge­gen­stän­de aus ihrer Kind­heit und Jugend wie­der­ent­de­cken.

große und kleine Details in der alten Dampfbäckerei

Falls ihr euch grund­sätz­li­ch für das The­ma Nost­al­gie und All­tags­ge­gen­stän­de aus ver­gan­ge­nen Zei­ten inter­es­siert hier noch ein klei­ner Blog-Tipp:

Björn nimmt euch auf sei­nem Blog All­tags­er­in­ne­run­gen mit in die Ver­gan­gen­heit.

4 Kommentare

  1. Wow 😮 da wäre ich auch ger­ne gewe­sen. Lau­ter tol­le alte Sachen.

    Klas­se, was Du so für über­ra­schen­de Aus­flü­ge machst, da kann man nicht meckern 😀

    Lie­be Grü­ße
    Björn

    • Bianka Pogadl

      lach … manch­mal sind sol­che Aus­flü­ge nicht ganz so frei­wil­lig ;D
      es gibt hier aber auch so wahn­sin­nig viel zu ent­de­cken, daher möch­te ich das auf jeden Fall stär­ker auf dem Blog foku­sie­ren
      liebste Grü­ße

  2. Lie­be Bian­ka – WOW ist die alte Dampf­bä­cke­rei wun­der­wun­der­schön – das wür­de ich mir auch ger­ne mal anschau­en!!! Du hast ja traum­haf­te Fotos mit­ge­bracht.. .herr­li­ch nost­al­gi­sch und so schön deko­riert ist alles dort.… ich woll­te mich noch ganz herz­li­ch für Dei­ne lie­ben Worte über Ins­ta­gram bedan­ken – anders­her­um geht es mir genauso… ein paar mal habe ich schon gedacht, dass ich suuuuper­ger­ne mal mit Dir auf Blog­ger­fo­to­tour mit anschlie­ßen­dem lecke­ren Käff­chen gehen wür­de… Du und Dein Blog, ihr seid mir auf Anhieb sooo sym­pa­thi­sch gewesen…wäre klas­se, wenn wir zwei näher bei­ein­an­der woh­nen wür­den.… wenn es Dich mal aus irgend­ei­nem Grund Rich­tung Nie­der­rhein führt – dann sag auf jeden Fall Bescheid, damit wir mal was pla­nen!!! .…..Inzwi­schen fin­de ich auch end­li­ch mal wie­der die Zeit, bei Euch Lie­ben allen vor­bei­zu­schau­en… Him­mel, waren das ver­rück­te 4 Mona­te Anfang die­sen Jah­res… das Leben ist im Zeit­raf­fer an mir vor­bei­ge­flo­gen – soviel ist pas­siert.…

    Du hast das Desi­gn Dei­nes Blogs ja ganz umge­stellt – gefällt mir suuuuuper­gut!! Ich gehe jetzt noch eine Run­de stö­bern und wün­sche Dir und Dei­nen Lie­ben noch ein wun­der­ba­res Wochen­en­de!

    Ganz lie­be Grü­ße sen­det Dir
    Lony x

    • Bianka Pogadl

      Liebste Lony, dan­ke für dei­nen Kom­men­tar
      ich ken­ne das auch, wenn die Zeit nur so rennt und man das Gefühl hat gar nicht hin­ter­her zu kom­men
      viel­leicht schaf­fen wir es ja wirk­li­ch irgend­wann mal uns über den Weg zu lau­fen … ich wür­de mich sooooo freu­en
      liebste Grü­ße und einen schö­nen Start in die neue Woche

schreibe einen Kommentar