DIY per­ma­nen­te to-do Lis­te

Hach, to-do Lis­ten sind doch etwas fei­nes. Sie erin­nern uns und sind eine gedank­li­che Stüt­ze, wenn wir gera­de 100 ande­re Din­ge im Kopf habe. Ein­fach schnell auf­ge­schrie­ben und wir ver­ges­sen weder das wich­ti­ge Tele­fo­nat, noch den nächs­ten Ein­kauf.
Vor eini­ger Zeit habe ich hier auf dem Blog schon einen Post zu die­sem The­ma geschrie­ben. Damals ging es um Tipps für das Schrei­ben sol­cher Lis­ten und es gab ein Free­bie. Heu­te aller­dings habe ich eine wit­zi­ge Idee für eine per­ma­nen­te Abar­bei­tungs­lis­te.
Manch­mal (okay, eigent­li­ch schon öfter) nei­ge ich dazu auch fein säu­ber­li­ch auf­ge­schrie­be­ne Auf­ga­ben vor mir her­zu­schie­ben. So wird die Lis­te immer län­ger und doch ste­hen Din­ge drauf, die ich noch in Angriff neh­men muss. Irgend­wann ist der Zet­tel voll und ich muss alte Auf­ga­ben in eine neue Lis­te über­tra­gen. Damit das nicht mehr pas­siert, kann man sich ganz ein­fach eine per­ma­nen­te Lis­te bas­teln, die immer aktu­ell bleibt.

 

Fol­gen­de Mate­ria­li­en benö­tigt ihr für die per­ma­nen­te to-do Lis­te:

  • Kle­be­zet­tel nach Wahl
  • ein sta­bi­les Stück Pap­pe
  • schö­nes Papier
  • Kle­ber und Kle­be­strei­fen
  • einen Stift

 

Ich habe mich für wit­zi­ge Obst- und Gemü­se­kle­be­zet­tel ent­schie­den und mir dann ein pas­sen­des Stück­chen Pap­pe gesucht, auf dem auch alle gesun­den Zuta­ten Platz fin­den. Um die Pap­pe zu ver­schö­nern habe ich sie mit Pack­pa­pier ein­ge­schla­gen. Das Papier kann natür­li­ch auch eine schö­ne Far­be oder ein Mus­ter haben. In mei­nem Fall sieht es nun ein biss­chen so aus, als wäre mein Obst und Gemü­se in einer Papier­tü­te … fri­sch vom Markt. xD
Anschlie­ßend ein­fach beschrif­ten und fer­tig.
Nun kann ich nach jeder erle­dig­ten Auf­ga­be ein­fach einen Zet­tel abrei­ßen und hab einen neu­en Platz für neue Wich­tig­kei­ten, die auf kei­nen Fall ver­ges­sen wer­den dür­fen. 😀

Habt ihr auch so einen Fai­ble für Kle­be­zet­tel?

 

2 Kommentare

  1. Hal­lo Bian­ka,
    Du hast da wirk­li­ch ein Händ­chen – oder zwei 😉 für die­se Sachen, schaut abso­lut toll aus,
    ich dach­te auf den ers­ten Bli­ck ist gekauft *lach* – ich habe eine “alte” ToDo-Lis­te aus Blech – “Was fehlt…” die war für den Ein­kauf gedacht 😉 Ansons­ten blei­be ich selbst lie­ber plan­los 😉
    Lie­ben Gruß und einen schö­nen Abend
    Björn 🙂

schreibe einen Kommentar