[Rezept] Apfel-Mohn Muf­fins

Da ich mehr­mals ange­spro­chen wur­de, war­um mein Gast­bei­trag bei fly­ing fawn denn nicht hier auf dem Blog auch erschie­nen sei, möch­te ich dies nun, der Voll­stän­dig­keit hal­ber nach­ho­len. ;D
Mohn und Äpfel pas­sen ja wun­der­bar in die Vor­weih­nachts­zeit. Wenn man die­se bei­den Zuta­ten dann noch kom­bi­niert, kann es nur köst­li­ch wer­den. Die Apfel-Mohn Muf­fins sind schnell gemacht und unheim­li­ch lecker.
Zuer­st wird die Milch erhitzt und der Mohn hin­ein gerührt, damit er etwas quel­len kann.
Anschlie­ßend das Mehl mit dem Back­pul­ver ver­mi­schen. Man kann sich auch nur für eine Mehl­sor­te ent­schei­den, aber ich fin­de der her­be Rog­gen­mehl­ge­schmack passt wun­der­bar zu Apfel und Mohn.
In einer Schüs­sel die Eier mit dem Zucker ver­rüh­ren und Öl und Joghurt hin­zu­ge­ben. Dann die Mohn-Milch-Mischung und das Mehl unter­rüh­ren.
Anschlie­ßend die Apfel­stück­chen unter­he­ben.
Jetzt den Teig in 12 gefet­te­te oder mit Papier aus­ge­leg­te Förm­chen fül­len und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 170°C ca. 15–20 Minu­ten backen. Fer­tig!
Wer mag kann jetzt noch etwas künst­le­rich tätig wer­den. xD
Ich habe dazu Puder­zu­cker mit etwas Zitro­nen­saft ver­rührt und die Mischung auf den Muf­fins ver­teilt. Anschlie­ßend bekam jeder Muf­fin noch etwas von der Mohn-Milch-Mas­sen oben drauf. Zum Schluss noch ein paar Man­del­stück­chen drü­ber streu­en und schon sind die Apfel-Mohn Muf­fins auch was fürs Auge.
Das Grund­re­zept stammt in ähn­li­cher Form von bel­la111213 auf chefkoch.de.
 
Seid ihr auch so gro­ße Apfel und Mohn Fans?

4 Kommentare

  1. Die­ses Rezept merk ich mir! Wir haben eige­ne Äpfel, die wirk­li­ch super schme­cken & dann mein Favo­rit – Mohn – dazu, das schmeckt sicher­li­ch total lecker!

  2. Hal­lo Bian­ka 🙂
    Äpfel mag ich, aber Mohn ist so mei­ne Welt nicht – mein Vater ist da schon eher ein Lieb­ha­ber von 😉
    Den Arti­kel hast Du schön prä­sen­tiert – wäre scha­de wenn wir ihn hier nicht gese­hen hät­ten 🙂
    Lie­ben Gruß und noch einen schö­nen Abend
    Björn 🙂

    • hach, lie­ber Björn, über dein Kom­pli­ment zur Prä­sen­ta­ti­on freue ich mich ganz beson­ders 😀
      Mohn ist natür­li­ch immer Geschmacks­sa­che … der eine liebt es, der ande­re hasst es xD
      liebste Grü­ße

schreibe einen Kommentar